Die Welt der Bücher

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste. (Heinrich Heine)

Kategorie: Historisches

Die ersten Verleger der Welt

Die ersten Verleger der Welt

Für echte Leseratten sind Bücher überhaupt nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Auch dass man sie recht leicht praktisch überall kaufen kann, ist ein großer Vorteil, den es früher noch nicht gab. Bücher mussten in aufwendiger Handarbeit von Kopisten abgeschrieben werden. Und falls man doch eines ergattern konnte, musste man noch Lesen und Schreiben können. All diese Schwierigkeiten bestehen heute zum Glück nicht mehr. Doch ohne jemanden, der den Buchdruck erfunden hat und ohne Menschen, die Bücher verlegten und verkauften, hätten wir Leseratten es heute wesentlich schwerer. Was nützt es uns, wenn wir lesen können und es keine Bücher gibt? Wem haben wir es denn zu verdanken, dass wir heute an jeder Ecke unsere Lieblingsbücher kaufen oder leihen können? Tauchen wir mal kurz in die Geschichte des Buchdrucks ein, um drei besondere Männer aus den Schatten der Vergangenheit ans Licht zu holen …

Weiterlesen

MAYA Codices

MAYA Codices
Die verlorenen Bücher der Maya

Die südamerikanischen Ureinwohner, Inka, Olmeken, Azteken und zuletzt die Maya sind bekannt für ihre wunderbaren Tempelanlagen und Pyramiden, berüchtigt für ihre blutigen Opferrituale und hoch angesehen für ihre damals bereits erstaunlich exakten Berechnungen im Bereich der Astronomie.

Weiterlesen

Die Gebrüder Grimm

Die Gebrüder Grimm

Unsere liebsten Märchen aus der Kindheit haben wir ihnen zu verdanken – den Brüdern Grimm. Aber handelt es sich bei diesen Märchen überhaupt um erfundene Geschichten oder etwa um reale historische Begebenheiten?

Grimm

Doppelportait der Brüder Wilhelm Grimm (links) und Jacob Grimm von Elisabeth Jerichau-Baumann, 1855

Jacob (1785 bis 1863) und Wilhelm Grimm (1786 bis 1859) waren Literaturforscher und zeit ihres Lebens unzertrennlich. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften widmeten sie sich der Literaturforschung und schriebe eifrig alle Arten von Erzählungen auf, die man ihnen zutrug. Angeblich sammelten sie diese zunächst während ihrer Studentenzeit im Auftrag des Dichters Clemens Brentano, der das Werk danach aber nicht weiterverwenden wollte. Die erste veröffentlichte Sammlung war auch zunächst nicht erfolgreich, erst nach der Neubearbeitung entwickelte sich das Buch als Dauerseller.

Weiterlesen

Charles Perrault

Charles Perrault

Ursprung der deutschen Märchen

Die Brüder Grimm, denen wir unser beliebtestes Märchenbuch verdanken, haben sich bei ihren Recherchen und der Sammlung ihrer Überlieferungen auf andere Autoren bezogen bzw. haben Märchen aus Quellen anderer Personen übernommen, die sich ihrerseits auf die französischen Ursprungsmärchen von Charles Perrault bezogen.

Weiterlesen

Literaturnobelpreis

Nobel

Der Nobelpreis für Literatur

Aus aktuellem Anlass – der Tod des Nobelpreisträgers Günter Grass – wollen wir uns heute auch kurz dem Thema Nobelpreis widmen. Jeder hat das Wort schon mal gehört, aber wer bekommt den eigentlich und von wo?

Es begann mit dem schwedischen Chemiker und Erfinder Alfred Bernhard Nobel (geb. 21.10.1833 in Stockholm – verstorben 10.12.1896 in Sanremo), sich hauptsächlich mit Sprengstoffen befasst hat und Erfinder des Dynamits sowie Besitzer mehrerer Dynamitfabriken war. Er hat im Laufe seines Lebens 355 Patente angemeldet.

Weiterlesen

Edgar Allen Poe

 

 

                                     Ein zu früh verstorbenes Genie.

Poe

Edgar Allen Poe war ein Schriftsteller, der seiner Zeit weit voraus war – leider, denn seine Werke wurden damals nicht gewürdigt und erlebten erst posthum große Anerkennung. Er schrieb Krimis, Science-Fiction und Horror und auch Gedichte. Nicht nur sein Leben ohne Anerkennung für die zweifellose grandiosen Werke stimmt einen traurig, sondern auch sein seltsamer Tod. Einsam, arm und alleine starb er mit nur 40 Jahren unter mysteriösen Umständen und an unbekannter Ursache.

Weiterlesen

Die Bibliothek von Alexandria

Welcher Bücherliebhaber und Forscher wünscht sich nicht, er könnte in einer derart umfangreichen Bibliothek wie der sagenumwobenen Bibliothek von Alexandria nach Herzenslust stöbern, lesen, lernen und forschen? Wäre es nicht zu schön, in einen derartigen „Wissenspool“ einzutauchen, in dem schon die Gelehrten und die Weisen des Altertums ihr Wissen mehrten? Wäre es nicht fantastisch, heute diese alten Texte lesen zu können, um das damalige Wissen zu erhalten?

Weiterlesen

War W. Shakespeare wirklich der Autor seiner Texte?

                                                           

shakespeare

Eine auf den ersten Blick ganz blöde Frage natürlich. Denn wie wir schon aus der Schule wissen, haben wir dem berühmten englischen Dramatiker die besten Bühnenstücke der Weltliteratur zu verdanken. Auch wer sich nicht mit Literatur auskennt, dem fällt dennoch meist zumindest „Romeo und Julia“ und deren unglückliche Liebesgeschichte ein. Andere kommen eventuell noch auf „Der Widerspenstigen Zähmung“, wenn sie es auch eher aus dem Filmklassiker mit Elizabeth Taylor und Richard Burton kennen.

Zugegebenermaßen wissen wir kaum etwas über William Shakespeare. Leider ist nicht einmal sein genaues Geburtsdatum überliefert. Geboren wurde er im April 1564, der Tag der Geburt ist nicht bekannt, als Taufdatum ist der 26. April in den Kirchenbüchern vermerkt und verstorben ist er an unbekannter Ursache am 23. April 1616. Von seinen vielen Bühnenstücken und Sonetten ist leider nichts im Original erhalten.

Weiterlesen