Die Buchreihe entführt den Leser in das Land Leotrim, wo jedes Menschenkind bei seiner Geburt ein Drachengeschwisterchen bekommt. Dazu steigt der Vater des Kindes in die Himmelsberge, um ein Drachenei auszuwählen, mit dem er dann eine Nacht in der Quelle von Leotrim verbringt.

Auf diese Art und Weise kommt auch Ambro zu seinem Drachenbruder – dem blauen Flugdrachen Norwin. Blöd nur, dass Norwin leider einen verkrüppelten Flügel hat und vermutlich nie richtig fliegen können wird …

Das ist der Auftakt zu einer spannenden Geschichte, bei der Ambro und Norwin unzählige Abenteuer gemeinsam durchleben müssen. Wichtig im Lande Leotrim ist es, dass jeder Mensch und jeder Drache dort seine besondere Aufgabe hat. Welche das ist, muss jeder selbst herausfinden. Und gemeinsam schaffen sie das auch.

Der erste Band „Drachenbrüder“ ist geprägt von der Einführung in die Drachenwelt und der ganz besonderen Freundschaft der beiden Protagonisten. Spannend bis zur letzten Seite, lässt es den Leser nicht nur mitfiebern, sondern stimmt auch nachdenklich.

 

Buchvorstellung bei Youtube:

Amazon:


https://www.amazon.de/Drachenbr%C3%BCder-C-M-Hafen/dp/3945227259

Der zweite Band „Drachensichel“ spinnt die Geschichte fort und zeigt parallel dazu auch die Hintergründe des Lebens von anderen Protagonisten wie Dakota, die ein Mündel der Chronistin war und Aufzeichnungen der Geschehnisse von Leotrim kennt und hütet, die anderen verborgen sind. So wird dem Leser, genau wie den Protagonisten selbst, immer klarer, wie die Fäden zusammenlaufen und wie die Leben dieser Figuren miteinander verwoben sind.

Amazon:

Im dritten und letzten Teil „Drachenfrieden“ werden nicht nur alle offenen Rätsel gelöst, sondern Ambro und sein Drachenbruder müssen sich jetzt in den Himmelsbergen, wo alles begann, ihrem Schicksal stellen. Auch die Chronistin findet die letzten fehlenden Puzzlestücke der Geheimnisse, die sie lüften wollte. Und der Leser wird endlich ebenfalls aufgeklärt, nachdem er bei der ganzen Reise mitgefiebert und mitgelitten hat.

Amazon: